Kleinenbroich stärken und Kunstausstellung „auf den Kempen“

13.07.2010

Ortsverein Kleinenbroich

Der SPD Ortsverein Kleinenbroich fordert:

Kleinenbroich stärken und Chancen nutzen !

Kunstausstellung „Auf den Kempen“

„Die mittlerweile 10 Jahre alte Rahmenplanung für Kleinenbroich muss dringend überarbeitet und den heutigen Bedürfnissen angepasst werden“.

Der SPD-Ortsverein Kleinenbroich sieht dringenden Handlungsbedarf bezüglich der Überarbeitung der städtebaulichen Rahmenplanung für Kleinenbroich aus dem Jahr 2000 ( Gless-Papier ), in Verbindung mit einem entsprechenden Realisierungskonzept.

Die Zentrenentwicklung in Kleinenbroich hat sich in den vergangenen Jahren leider zunehmend auf den Bereich der Gewerbegebiete konzentriert, wodurch dort eine Vielzahl von Einrichtungen des Einzelhandels entstand. Die Ortsmitte „Auf den Kempen“ ist so als Nahversorgungszentrum, auch bedingt durch seine unzureichende räumliche und verkehrliche Einbindung in Kleinenbroich, in den Hintergrund gerückt. Immer mehr Geschäfte haben diesen Standort verlassen und es ist leider zu befürchten, dass auch noch weitere Geschäfte folgen werden.

Die Beschilderung mit Hinweisen auf die Ortsmitte „Auf den Kempen“ muss als erster Schritt deutlich verbessert werden.

Zum Teil hohe Mieten und ein fehlendes bedarfsgerechtes Angebot, insbesondere mit Blick auf die demographische Entwicklung und einer damit verbundenen älter werdenden Gesellschaft, sollte für die Wirtschaftförderung der Stadt Korschenbroich eine Herausforderung sein, der sie sich dringend stellen muss, damit der Standort  „Auf den Kempen“ nicht gänzlich in ein Schattendasein fällt.

Ein regelmäßiger „Runder Tisch“ mit Vermietern, Einzelhändlern und der Wirtschaftförderung der Stadt Korschenbroich sollte so schnell wie möglich installiert werden.

Gerade ältere Menschen mit ihren speziellen Bedürfnissen benötigen fußläufig zu erreichende Einrichtungen, wie etwa einen Lebensmittelladen oder Geschäfte mit Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Insbesondere wäre der Standort „Auf den Kempen“ mit Gewerbe und Dienstleistungen, mit speziellen Service für Senioren, von Vorteil.

Der SPD-Ortsverein Kleinenbroich beabsichtigt im Oktober d. J. eine Kunstausstellung „Kunst – Auf den Kempen“ durchführen, an der sich die Einzelhändler vor Ort beteiligen werden. Hier soll einem jungen Künstler der Düsseldorfer Kunstakademie die Möglichkeit gegeben werden, seine Objekte auszustellen und auch in den Schaufenstern der Einzelhändler zu platzieren. Eine Aktion, die insbesondere auch bei den Einzelhändlern „Auf den Kempen“, auf eine sehr positive Resonance gestoßen ist. Es ist geplant, diese Aktion in Zukunft abwechselnd mit „einheimischen Künstlern“ und „junge Künstlern“ der Düsseldorfer Kunstakademie durchzuführen.

Damit will die SPD in Kleinenbroich einen positiven Beitrag für den Standort leisten.

Ebenso sollte die im Jahr 2013 vorgesehene Sanierung des Bahnhofs in Kleinenbroich als städtebauliche Chance und einer besseren Einbindung des Standortes „Auf den Kempen“ genutzt werden. Hier sollten planerische Initiativen gefördert werden, die zu einer Verbindung des Bahnhofsbereich und der Ortsmitte „Auf den Kempen“ beitragen.

Neben der Verkehrsplanung für Kleinenbroich sind auch Aspekte bezüglich der Verbesserung der Zugänglichkeit des Jüchener Baches als zentrale Naherholungsachse südlich der Bahnlinie, sofern es die Grundstückssituation zulässt, zu prüfen.

Auch sollte die  Kirche wieder optisch stärker in den Mittelpunkt des Ortes rücken, wobei durch eine notwendige Verkehrsberuhigende Maßnahme in diesem Bereich der Hochstraße das gegenüberliegende Pfarrgemeindezentrum in einem Zusammenhang zur Kirche gesehen werden sollte.

Die SPD Kleinenbroich ist sich sehr bewusst, dass angesichts leerer Stadtkassen eine überarbeitet Planung für Kleinenbroich langfristig zu betrachten ist.

Allerdings muss in diesem Zusammenhang auch die Inanspruchnahme von Mitteln der Städtebauförderung geprüft und beantragt werden, damit die Stadtkasse hier nicht besonders beansprucht wird. Dies setzt allerdings eine überarbeitete städtebauliche Planung voraus.

Gerade mit Blick auf den geplanten Umbau des Bahnhofs in Kleinenbroich, sollte diese Chance genutzt werden.

Udo Bartsch

Vorsitzender SPD-Ortsverein Kleinenbroich