Jochen Ott

Was ist Gerechtigkeit?
Bezahlbarer Wohnraum
in lebenswerten Quartieren“
Veranstaltung mit Jochen Ott, MdL
Liebe Genossinnen und Genossen,
Wer in NRW lebt, lebt gerne hier. Gerade die Menschen in Korschenbroich schätzen die  Lebensqualität in Korschenbroich.
Einer Stadt in der sich Moderne und Tradition zu einem harmonischen Ganzen vereinbaren.
Demografischer Wandel, starker Zuzug und damit steigender Wohnraumbedarf stellen uns in allen Städten vor große Herausforderungen.
Wohnen der Zukunft muss bezahlbar, generationenübergreifend und energieeffizient sein.
Gleichzeitig wollen wir die Heimat im Quartier erhalten. Gemeinsam mit Jochen Ott, dem stv. Vorsitzenden der SPD Landtagsfraktion
möchte ich mit Euch diskutieren, wie wir unsere Städte durch soziale Städtebauförderung stärken können.
Am Mittwoch, den 29. März um 19:30 Uhr
Brauerausschank „Zum Anker“, Saal 1. OG,
Sebastianusstraße 9, 41352 Korschenbroich
Ich freue mich auf Euch und einen interessanten Abend
Mit solidarischen Grüßen
Nicole Niederdellmann-Siemes

Spatenstich Teutonia

Anlässlich des 1. Spatenstich für den Kunstrasenplatz von Teutonia Kleinenbroich hat der
SPD-Ortsverein Kleinenbroich 250 € an den Verein zur Finanzierung des Eigenanteils gespendet.

Stefan Schramke
Vorsitzender SPD-Ortsverein Kleinenbroich

www. Teutonia-Kleinenbroich.de

Gute Arbeit

Martin Schulz kämpft für gute Arbeit

Respekt vor der Lebensleistung!

Wer über Jahrzehnte hart für den Wohlstand in unserem Land gearbeitet hat, verdient Respekt. Und wer ins Straucheln gerät, braucht Schutz und Unterstützung. Wir kämpfen für eine freie, gerechte und solidarische Gesellschaft. Grundlage dafür ist Gute Arbeit.

Mehr Sicherheit. Wenn jemand nach vielen Jahren seinen Job verliert und immer Beiträge gezahlt hat, darf es nicht an die Existenz gehen. Diese Menschen wollen wir besser unterstützen. Gerade mit mehr Qualifizierungsangeboten.

Mehr Verlässlichkeit. Wer bei uns lebt und arbeitet, muss das Leben planen können. Für sich und die Familie.
Daher wollen wir die sachgrundlose Befristung von Arbeitsplätzen abschalten.

In Würde alt werden. Jahrzehntelanges Arbeiten soll sich auszahlen.
Daher wollen wir die Solidarrente. Nach 35 Jahren muss es mehr geben, als die Grundsicherung. Und wir wollen das Rentenniveau für alle stabilisieren.

Wir wollen etwas schaffen.
Für gesellschaftlichen Fortschritt und Wohlstand.

Gemeinsam, mit Mut und Zuversicht!
spd.de

Umgehungsstrasse

Pressemitteilung 15.02.2017

SPD zuversichtlich bei Süd-West-Umgehung von Kleinenbroich K 35n Planungen K 4 Ortsdurchfahrt

Kleinenbroich-Bürgerinteressen berücksichtigen

Der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Korschenbroich und Kreistagsabgeordnete Udo Bartsch ist zuversichtlich, dass die als Süd-West-Umgehung für Kleinenbroich konzipierte K 35n, beginnend am heutigen Kreisverkehr L 381/ K 35n und in südlicher Richtung zur heutigenK 35 – Konrad-Adenauer-Straße/ Überseite, mit der Schließung des Teilstückes Richtung Liedberg im Jahr 2019 realisiert werden kann und es somit endlich zu einer deutlichen Entlastung der Anwohner an der Konrad-Adenauer-Straße/ Überseite aus und in Richtung Liedberg kommt.

Die hierfür erforderliche Planfeststellung kann durch einen qualifizierten Bebauungsplan ersetzt werden, um so das Vorhaben schneller voran zu bringen. Die Beschlussfassung für die Aufstellung des Bebauungsplanes kann Ende März 2017 abgeschlossen sein und damit die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und der weiteren Träger öffentlicher Belange.

Die Offenlage kann dann nach den Sommerferien 2017 erfolgen.

Die SPD hofft sehr, dass der ambitionierte Zeitplan eingehalten werden kann, um die belastende Verkehrssituation vor Ort zu beruhigen.
Ziel muss die Rechtskraft des Bebauungsplanes Anfang 2018 sein, damit darauf aufbauend Fördermittel beantragt werden können. Dann könnte der Baubeginn im Laufe des Jahres 2019 erfolgen. Der Straßenverkehrsausschuss des Rhein-Kreises-Neuss hat die Angelegenheit zustimmend behandelt und die Stadt Korschenbroich will auf dieser Grundlage die erforderlichen Schritte einleiten und einen Bebauungsplan aufstellen.

„Es ist gut, dass endlich Bewegung in die Sache kommt. Alle Beteiligten müssen nun das Verfahren und die Baumaßnahme zügig voranbringen“ – fordert der SPD-Stadtverbandsvorsitzende und Kreistagsabgeordnete Udo Bartsch. Darüber hinaus wurde im Straßenverkehrsausschuss das Kreisstraßenbauprogramm mit weiteren Projekten für Korschenbroich beschlossen. So soll die elektronische Schalt- und Steuerungstechnik der Entwässerungsanlage in Korschenbroich/ Mühlenstraße erneuert werden. In den nächsten zwei Jahren soll ein Radweg an der K 42 zwischen dem Ortseingang Lüttenglehn und der Landstraße L 32 geschaffen werden.

Das Rittergut Birkhof und diverse Freizeitrouten für den Radverkehr werden so besser erschlossen.

Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt K 4 Kleinenbroich Hochstraße/Nordstraße mit Anlage eines Streifens für Radfahrer ist laut Mehrjahresplanung nun für das Jahr 2021 vorgesehen. Nach Auffassung der SPD müssen insbesondere die Anwohner im Vorfeld dieser Maßnahme umfassend unterrichtet und beteiligt werden. Hier geht es u.a. um Parkplätze, die Breite der Bürgersteige und die Beleuchtung.

Der SPD-Vorsitzende Udo Bartsch gibt zu bedenken: „Die Erneuerung bzw. der Umgestaltung der K 4, Ortsdurchfahrt Kleinenbroich, darf nicht zum Verlust von Parkplätzen führen. Die berechtigten Interessen der Anwohner, der Schützenbruderschaft und der Einzelhändler sind unbedingt zu beachten.“

Udo Bartsch
Vorsitzender SPD-Stadtverband Korschenbroich
SPD Stadtverband Korschenbroich
www.spdkorschenbroich.de
Udo Bartsch
Tel.: 02161 99 73 76
Maternusstr.51,
41352 Korschenbroich
E-Mail: kontakt@spdkorschenbroich.info